Therapieverfahren

Schmerzpunkte können auf mehrfache Weise beeinflußt werden:

  • durch Akupressur
  • durch Akupunktur
  • durch Temperaturreize
  • durch Fußreflexzonenmassage

Mein bevorzugtes Verfahren:

  • Infiltration von physiologischer Kochsalzlösung
  • Infiltration von Lokalanästhetika

zeigt seine Wirksamkeit gerade bei besonders komplexen Erkrankungen in der unmittelbaren Auswirkung auf die Schmerzpunkte über biochemische, thermische, elektrische und mechanische Effekte. Die rasche

  • Schmerzlinderung
  • Verbesserung von Funktionsstörungen

und die angenehme Wirkung einer regulativen bzw. vegetativen Entlastung resultiert aus dem lokalen muskelentspannenden und entzündungslösenden Einfluss.
Auf diese Weise kann mit der Infiltration eines oder weniger Triggerpunkte beispielsweise die muskuläre Spannung eines ganzen Körperteiles gelöst werden.
Entsprechende Auswirkungen hat auch die Kaltgastherapie, deren reflektorische Tiefenwirkung ich ebenfalls zur Schmerzlinderung und Behandlung von Funktionsstörungen erfolgreich nutze. Ergänzende Maßnahmen sind:

 
An Hand der "Spuren" ist es also möglich, Ursache und Komplexizität einer Erkrankung zu erkennen sowohl bei ausgeprägten Schmerzzuständen als auch bei eher vegetativ geprägten Funktions- und Regulationsstörungen. Gerade von Befindlichkeitsstörungen, funktionellen Organstörungen, häufig wechselnden Beschwerden betroffene Patienten erfahren meist zuwenig Verständnis und medizinische Hilfe, sie werden oft als Simulanten abgestempelt. Aber auch bei ihnen finden sich körperliche "Spuren", die Basis einer funktionellen Diagnose und meines therapeutischen Vorgehens sind.